Die Heißluftfritteuse und andere außergewöhnliche Küchengeräte

Ein vitaler, gesunder und fit haltender Lebensstil wird heute von so vielen Menschen ausgelebt wie nie. Und das absolut zurecht: Schließlich tut es einfach nur gut, sich wohl im eigenen Körper zu fühlen. Besonders im stressigen Alltag stößt man allerdings vielfach an seine Grenzen. Denn: Wie schafft man es am Besten, fettigen Fallen und somit überschüssigen Pfunden aus dem Weg zu gehen? Dazu benötigt es in erster Linie natürlich die richtigen Küchengeräte! Eines davon ist die sogenannte Heißluftfritteuse.

Die Heissluftfritteuse - eine populäre Alternative ohne Fett

Das Funktionsprinzip einer regulären Fritteuse sollte ja weitestgehend bekannt sein: Lebensmittel werden solange automatisch in genug Öl oder Fett erhitzt, bis sie servierfertig sind. Das Prinzip einer Heißluftfritteuse funktioniert jedoch anders: Wie der Name bereits vermuten lässt, werden die Lebensmittel durch das enorme Erhitzen der Luft gegart und servierfertig gemacht. Für die Zubereitung ist somit keinerlei Öl notwendig - und das hat entscheidende Vorteile. Selbst in den besten Fritteusen ist das endgültige Lebensmittel oftmals so in Fett getränkt, dass es für eine gesunde Ernährung äußerst kontraproduktiv ist. Somit ist die Heißluftfritteuse insbesondere für diejenigen, die bewusst auf eine gesunde und fettreduzierende Ernährung achten, die eindeutig bessere Wahl. Wir finden die Ratgeberseite von Frittierking.de sehr hilfreich bei der Auswahl des für Sie richtigen Produkts.


Welche Vorteile bietet dieser Prozess?

Neben der Fett- und Kalorienarmen Zubereitungsweise kann auch noch eine Menge Energie gespart werden. Die Vorlaufzeit ist geringer, womit das Einsparen von Strom und Zeit gleichermaßen möglich ist. Da es keinerlei spritzendes Fett gibt, ist die Zubereitung mit einer Heißluftfritteuse ferner ungefährlicher. Ganz davon abgesehen, dass weniger Gerüche produziert werden, die man als unangenehm empfinden kann. Die Reinigung sowie das Prinzip der Fettentsorgung werden außerdem enorm erleichtert. Trotz dessen, dass all diese Vorteile gegeben sind, ist eine große Vielfältigkeit an Gerichten vorhanden, welche man zubereiten kann.

Wie viel Fett benötigt man dann eigentlich noch zum Kochen?

Bei all dem darf man aber natürlich nicht vergessen, dass Fett eine wichtige Grundlage des menschlichen Körpers ist. Allerdings nicht in dem Übermaß, wie es in einer gewöhnlichen Friteuse produziert wird. Allerdings ist Fett - am besten solches, das auf der Basis von ungesättigten Fettsäuren hergestellt wird - ein guter Geschmacksträger und in Maßen gesund. Je nach Bedarf kann man also auch mit der Heißluftfritteuse ein Minimum an Fett verwenden.

Andere ausgefallene Küchengeräte - praktisch und gesund zugleich

1. Der Elektrische Dampfgarer Welche außergewöhnlichen und doch praktischen Küchengeräte gibt es eigentlich noch? Als erstes fällt hier der Elektrische Dampfgarer auf. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches früher noch als Luxus galt. Schließlich gelten elektrische Dampfgarer im Allgemeinen als qualitativ sehr hochwertig und nützlich. Durch ein Druckventil und regulierte Dämpfe ist es mit einem elektrischen Dampfgarer problemlos möglich, Lebensmittel schonend und dennoch minutengenau und effizient zuzubereiten. Diese Methode sorgt dafür, dass die wichtigsten Inhaltsstoffe erhalten bleiben und auch Vitamine und Mineralien nicht bereits während des Kochens vernichtet werden. Ein Muss für alle Küchenfans, die Wert auf die Gesundheit ihrer Nahrung legen!

2. Der Weinkühlschrank
Was könnte es schöneres geben, als abends bei einem guten Glas Wein entspannt das Leben zu genießen? Hier kommt der Weinkühlschrank ins Spiel. Denn Viele wissen nicht: Rot- sowie Weißweine können nur bei der exakt richtigen Temperatur ihr volles Aroma entfalten. Die Temperatur ist bei einem hochwertigen Weinkühlschrank stufenweise einstellbar und kann beliebig geändert werden. Auch die Belüftung sowie der optimale Grad an Feuchtigkeit kann manuell oder automatisch bei vielen Modellen eingestellt werden. Die meisten dieser Kühlschränke sind durchsichtig: Somit können wertvolle Flaschen und besonders schöne Exemplare dekorativ eingesetzt werden. Bei vielen Weinkühlschränken ist außerdem noch eine LED Beleuchtung vorhanden: Ein schönes, dekoratives Accessoire und praktisch zugleich!

3. Crépes- oder Pancake Maker
Es ist ein Phänomen, das sich bereits in vielen verschiedenen Küchen abgespielt hat: Sobald man versucht, Pancakes, Crépes oder Pfannkuchen zu machen, scheitert es daran, dass diese nicht optimal gebacken sind. Denn dafür braucht es viel Feingefühl und vor Allem: Übung. Mit einem Crepés oder Pancake Maker ist es aber möglich, das leckere Süßgebäck direkt und ohne Umstände herzustellen. Damit spart man sich eine Menge Zeit und Arbeit - und hat am Ende trotzdem das perfekte Gebäck auf dem Tisch.

4. Ein Traum wird wahr: Der Pizzaofen!
Wer träumt nicht davon, seine Pizza einfach allein zu machen? Dem Boden zuzuschauen, wie er im Ofen aufgeht, und sich seine persönliche, perfekte Pizza zu kreieren? Dafür gibt es Pizzaöfen! Es handelt sich hierbei um eine prima Alternative zum herkömmlichen Raclette oder Fondue. Mit einem Pizzaofen ist es innerhalb weniger Minuten möglich, Italienischen Flait direkt in die Küche zu zaubern - ohne große Umstände, ohne viel Aufwand. Es handelt sich bei den meisten Exemplaren um recht kleine Öfen, um eine sogenannte Minipizza zuzubereiten. Diese ist aber nicht weniger lecker als ihr "großer Bruder" - ganz im Gegenteil! Eine solche Minipizza kann frei nach Belieben belegt werden und eignet sich insbesondere für ein geselliges Beisammensein und Parties.